Blumen-Stillleben von Margarete Wosnitzka und Tier-Keramik-Plastiken von Veronika Jordan

Die Vernissage findet am Sonntag, dem 13. Mai 2018, um 11 Uhr statt.

Ausstellung vom 12. Mai bis zum 22. Juni 2018

Margarete Wosnitzka, die seit 7 Jahren im Ruhestand lebt, hatte sich, seit sie zurückdenken konnte, leidenschaftlich mit Malen und Zeichnen beschäftigt. Während ihrer Ausbildung zur Lehrerin belegte sie u.a. Kunst, in der sie sich regelmäßig weiterbildete.

Stark beeinflusst wurde sie von der Ravensburger Malerin Meret Eichler, eine Meisterschülerin Karl Schmitt-Rottluffs. 1987 belegte sie Malkurse bei ihr und lernte so mit breitem Pinsel, wenig Wasser und expressivem Farbauftrag zu malen – und erlebte „Kunst als soziale Praxis“ .

Diesen Malstil praktiziert sie bis heute in ihren Werken, hauptsächlich Stillleben, hin und wieder Portraits und auch gelegentlich Landschaftsbilder.                                                                                                                             

                            

Verena Jordan-Culatti, gebürtige Schweizern, heute im Oberengadin lebend, überzeugt nach eigener Aussage „mit der Liebenswürdigkeit, Heiterkeit und Individualität ihrer Kühe, Ziegen, Steinböcke, Esel, Hühner und Raben. Bei ihr wird Alltägliches zu Kunst und Kunst zu Alltäglichem“.

Ihr Medium ist der Ton, dem sie durch genaues Beobachten ihres bäuerlichen Umfelds, durch Fotografieren und Modellieren spielerisch Individualität eingibt. Die Auseinandersetzung mit verschiedensten Brenn- und Aufbautechniken bieten ihr ein faszinierendes Spektrum an Möglichkeiten, Ideen und Projekte umzusetzen und diese neuen Erkenntnisse dann auch an ihre Kursteilnehmer weiter zu geben.

Seit 1989 leitet sie ihr eigenes Keramikatelier, in dem sie heute auch Lehrlinge ausbildet, ihre Werke zum Verkauf und Ferienkurse anbietet.

       

„AllerArt, Kunst & Werk“ ist täglich von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.