Irmgard Veress – Unikate in Strick

 

Irmgard Veress

Betenbrunnerstr. 14

88633 Heiligenberg

07554/2104078

i.veress@me.com

Unikate in Strick – „Bestrickend schoen“

Statt einer VITA!

Ein Lebenslauf ist sooo langweilig!

Vielleicht erzähle ich Ihnen deshalb lieber, wie ich zum Stricken kam, wohlgemerkt: Zum Stricken mit Strickmaschine! – Mit Hand kann’s ja jeder!

Vor einigen Jahren bekam ich plötzlich einen „Strickrappel“: Alle Welt (sogar auf meinem Lieblingssender Deutschlandfunk) (hand)strickte, also ich auch ran – hatte bis dato wenig Ahnung von dieser Materie! In einem Jahr produzierte ich dann so an die 20 Teile: Jacken, Pullover, Schals; natürlich meist mit starken oder Effekt-Garnen, ein Klacks!

Bis ich dann schließlich bei Junghans Wolle einen Schnitt für ein tolles Lochmuster-Sommerkleid und das feinste Merino Garn (Nadelstärke 2) gleich dazu entdeckte. – „Toll!“ dachte ich und machte mich sofort an die Arbeit. Die ersten zehn Reihen schaffte ich – … in zwei Wochen (nach mehreren Neustarts). – „Unmöglich! Das ist mir doch zu blöd! Es gibt doch Strickmaschinen.“

Ein halbes Jahr forschte ich intensiv und biss schließlich in den „sauren Apfel“, sprich: Ich legte ordentlich viel Geld hin und erwarb die Beste mit allem Schnickschnack: eine computergesteuerte Fein-Strickmaschine, die „so ziemlich alles“ konnte.

Heute bin ich stolze Besitzerin von drei(!) Strickmaschinen, eine Feinst-, Fein- und eine Grobstrickmaschine für schwere und Effekt-Garne.

Meinen Beruf, ich war 40 Jahre Lehrerin, habe ich mittlerweilen – nicht zuletzt deswegen – aufgegeben und widme mich nur noch meinem Hobby, denn das ist es TATSÄCHLICH geworden: Mich fasziniert die Kombination aus komplizierter Computertechnik und – oft – schwieriger und pusseliger Handarbeit, bei der man manchmal verzweifeln könnte. Aber der Ehrgeiz, etwas Schönes herzustellen, spornt mich immer wieder an.

Meine Philosophie:

Meine Strickstücke sind mit Liebe und Sorgfalt hergestellte UNIKATE, immer nur in einer Größe und Machart und nur aus natürlichen Garnen (selten sind mal geringe Beimischungen aus Polyester/Polyamid dabei).

Normalerweise stricke ich immer vollkommen neue Stücke in verschiedenen Größen (zwischen Gr. 36 – selten, über Gr. 40 und Gr. 42 bis Gr. 44 – selten); es könnte aber passieren, dass ein gelungenes Teil in verschiedener Farbe und Größe daher kommt.