Susanne Amsel

Goldschmiede

In zweiter Generation Goldschmiedin – meine Mutter war Metallbildhauerin und Goldschmiedin in Stuttgart – suche ich Wege, Edelsteine und Metalle eine möglichst organische Verbindung eingehen zu lassen. Der gemeinsame Ursprung aus der Erde soll so nachvollziehbar werden.

Mein Wunsch ist es, kleine Metarmorphosen zu erschaffen um dem Stein im Edelmetall eine neue Geborgenheit zu geben. Oft ist es gleichzeitig Spiel und Ringen mit dem etwas widerständigen Metall. Um die Oberfläche des Metalls interessant zu gestalten, strukturiere ich mit verschiedenen Hämmern. Ich knicke das Metall, breche es auf und lasse durch das Feuer Blasen und Falten entstehen.

Der edle Stein steht im Kontrast zum einfachen Kieselstein oder dem am Strand gefundenen Glas. Raues steht im Kontrast zu glatten Flächen. Die Kombination von verschiedenem Material ist für mich das spannende an der Arbeit.

Viel Freude bereiten mir meine Schmuckkurse. In kleinen Gruppen können die Teilnehmer ihre Schmuckstücke selbst entwerfen und mit meiner Hilfe herstellen.

Seit Anfang Dezember 2016 bin ich mit meinem Schmuck in der Künstlergemeinschaft AllerArt – Kunst und Werk – in Heiligenberg vertreten.

© 2019

Thema von Anders Norén